In und Out beim Outdoorsex

Out: Beim Outdoorsex von lauter widerwärtigen Insekten gestochen werden, im Eifer des Gefechts nichts davon merken und sich dann darüber wundern, dass auf einmal Körperteile schmerzen, die beim Akt gar nicht involviert waren.
In: Wenn der Gespiele anschließend zur nächsten Apotheke fährt, fachkundig die richtige Salbe auswählt und die bereits anschwellenden Stellen zärtlich einreibt, so kanns gleich wieder von vorne losgehen..


8 Antworten auf „In und Out beim Outdoorsex“


  1. 1 difficultiseasy 13. Juli 2007 um 18:51 Uhr

    speziesismus!!!!!!!

    heute ist der tag, wo hier alle ameisen ausfliegen und auch kräftig outdoorsex haben. die werden (voll schlimm) ständig totgetreten oder von vögeln (ironie!) gefressen.
    das is allen aber vollkommen egal, weil die nich drüber bloggen können, weil tot und eh zu schwach um normale (nicht ameisengerechte) tastaturen zu bedienen. voll gemein!
    :((:((:((:((:((:((:((:((:((:((:((:((:((:((:((:((:((:((

  2. 2 XaftershowX 13. Juli 2007 um 19:01 Uhr

    Sex im freien? Da fühle ich mich doch gleich noch älter und konservativer. :(

  3. 3 difficultiseasy 13. Juli 2007 um 19:26 Uhr

    nur weil mans bis jetzt immer rechtzeitig in irgendein bett oder zelt geschafft hat is man doch nich alt sondern „urban“

  4. 4 cliffcosmos 13. Juli 2007 um 19:39 Uhr

    Mein Gespiele war auf jeden Fall auch „älter und konservativer“ als ich..;)

  5. 5 difficultiseasy 13. Juli 2007 um 21:19 Uhr

    is ja schon länger her, aber da fällt mir doch ein reim aus der illuminatus-trilogie ein:
    hooray, hooray, its the first of may!
    outdoor fucking starts today!

    wenn dein gespiele jünger gewesaen wäre, hätte er vielleicht nich so ein profundes salbenwissen:d

  6. 6 kapsler hauser 14. Juli 2007 um 6:28 Uhr

    total verstochen war ich neulich auch. allerdings mehr vom outdoor-rave als von outdoor-sex.war aber auch schön. :d

  1. 1 Let´s go outside | cliff cosmos Pingback am 13. Juli 2007 um 19:32 Uhr
  2. 2 Let´s go outside @ Cliff Cosmos Pingback am 30. Juli 2007 um 21:32 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.